Ärzteblatt

Die aktuellsten Meldungen aus Gesundheitspolitik und Medizin.
  1. Berlin – Die künftige Bundesregierung muss nach Worten des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel die Interessen und die Expertise von Menschen mit Behinderung stärker berücksichtigen. Noch immer gebe es „viel zu wenige Menschen mit Behinderungen in der Politik“, sagte Dusel... [weiter lesen]
  2. Berlin – Die neue Bundesregierung muss zeitnah eine große Pflegereform angehen. Darin waren sich gestern auf dem Deutschen Pflegetag in Berlin Landespolitiker unterschiedlicher Parteien einig. „Die Pflege wird in den anstehenden Koalitionsverhandlungen eine wichtige Rolle... [weiter lesen]
  3. Berlin – Zur Verbesserung der Interoperabilität (IOP) im Gesundheitswesen ist heute eine Verordnung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) in Kraft getreten. Die „Gesundheits-IT-Interoperabilitäts-Governance-Verordnung“ (GIGV) sieht unter anderem eine... [weiter lesen]
  4. Berlin – Das Robert-Koch-Institut (RKI) registriert in einzelnen Regionen Deutschlands besonders viele Coronaansteckungen bei Kindern und Jugendlichen. In acht Landkreisen und einer kreisfreien Stadt liege die Sieben-Tage-Inzidenz derzeit bei den 10- bis 19-Jährigen bei... [weiter lesen]
  5. Berlin – Der Ethikrat will im kommenden Jahr ein Papier zur Aufarbeitung der Coronapandemie vorlegen. Das Projekt solle „keine anklagende Bestandsaufnahme werden, eher ein kritischer Ausblick“, sagte die Ethikrats-Vorsitzende Alena Buyx dem Magazin Focus. Sie solle vor... [weiter lesen]
  6. Berlin – Mehr Leistungsqualität in Krankenhäusern für mehr Patientensicherheit: In einem neuen Konzept für eine mögliche Reform der Krankenhauspolitik hat die Krankenkasse Barmer mehr Konzentration von medizinischen Leistungen, eine bessere Versorgungsplanung und eine... [weiter lesen]
  7. Berlin – Der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sowie die Parteivorsitzenden von SPD, Grünen und FDP haben in Berlin ein zwölfseitiges Grundsatzpapier zur möglichen Aufnahme von Koalitionsverhandlungen vorgestellt. Die Gesundheitspolitik nimmt in dem Papier rund 18 Zeilen... [weiter lesen]
  8. Berlin – Bereits vor dem Winter müssen 37 Prozent der deutschen Intensivstationen dauerhaft ihre Intensivbetten sperren. Weitere 22 Prozent sperren sie nahezu täglich. Dies führt zumindest vorübergehend zu einer Einschränkung der Notfallversorgung und zum Verschieben von... [weiter lesen]

Über uns

  • DAK-VRV - was wir sind

    Was wir sind

    Wir sind eine Versicherten- und Rentnervereinigung (VRV), die sich seit 1977 in der Selbstverwaltung der Gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung engagiert. Es ist unsere Aufgabe, für weiterlesen
  • DAK-VRV zur Sozialwahl

    Selbstverwaltung? Was ist das?

    Was kann sie, was darf sie, wozu braucht man sie? Selbstverwaltung unterstützt eine sinnvolle Weiterentwicklung des Leistungsangebots der Gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung. Sie kontrolliert die weiterlesen
  • DAK-VRV - was wir wollen

    Was wir wollen

    Wir, die DAK-VRV als Versicherten- und Rentnervereinigung (VRV) wollen die qualitativ hochwertige medizinische Versorgung der Versicherten in der Gesetzlichen Krankenversicherung erhalten, weiterentwickeln und Leistungsangebote durch weiterlesen
  • DAK-VRV - was wir tun

    Was wir tun

    DAK-VRV e.V. nimmt als Versicherten- und Rentnervereinigung (VRV) an den Sozialwahlen teil um die Interessen der Versicherten und unserer Mitglieder zu vertreten. Durch unseren Erfolg weiterlesen
  • 1